Abfallentsorgung - Ansprechpartner

Wer bearbeitet was? Kontakt im Landratsamt Garmisch-Partenkirchen

Sachgebietsleitung

Hannes Voith, Zimmer/Lage:E 202, Telefon:08821 751-365, E-Mail:Hannes.Voith@LRA-GAP.de

Stv. Sachgebietsleitung

Guido Bechmann, Zimmer/Lage:E 201, Telefon:08821 751-362, E-Mail:Guido.Bechmann@LRA-GAP.de

Abfallrecht & Ordnungswidrigkeiten 

Andreas Waibel, Zimmer/Lage:E 103, Telefon:08821 751-209, E-Mail:Andreas.Waibel@LRA-GAP.de

Abfallberatung

Dietmar Steinmetz, Zimmer/Lage:E 101, Telefon:08821 751-376, E-Mail:Dietmar.Steinmetz@LRA-GAP.de

Peter Zerhoch, Zimmer/Lage:E 101, Telefon:08821 751-363, E-Mail:Peter.Zerhoch@LRA-GAP.de

Gebühren & Tonnenänderungen

Petra Hasreiter, Zimmer/Lage:E 102, Telefon:08821 751-337, E-Mail:Petra.Hasreiter@LRA-GAP.de

Gerhard Somweber, Zimmer/Lage:E 102, Telefon:08821 751-371, E-Mail:Gerhard.Somweber@lra-gap.de

Abfuhrkalender Gemeinde Grainau

Alle wichtigen Informationen zum Abfuhrkalender in der Gemeinde Grainau, erhalten Sie auf unserer Seite zum Abfuhrkalender

Abfall-App für Grainau

Jetzt kostenlos für iOS und Android im App-Store!

Abfuhrtermin verpasst und den Abfallkalender gerade nicht zur Hand? Dann ist es Zeit für die kostenlose Abfall-App der Abfallwirtschaft des Landkreises Garmisch-Partenkirchen und Sie verpassen nie mehr die Müllabfuhr. Die Abfall-App hält Sie immer auf dem neuesten Stand.

Egal ob Restmüll, Biomüll, Altpapier oder der „Gelbe Sack" die Abfall-App erinnert Sie genau für Ihre Adresse an die Termine, die Sie interessieren. Einfach Wohnort auswählen, Erinnerungstag und Uhrzeit einstellen und los geht's!

Die Abfall-App kann ab sofort kostenlos im App-Store für iOS und Android heruntergeladen werden. Nach der kostenlosen Registrierung kann die App auf beliebig vielen Geräten gleichzeitig genutzt werden. Um die App zu personalisieren, wählen die Nutzer beim Erststart ihre Gemeinde, ihren Ortsteil sowie ihre Straße aus und stellen den Abfallfilter ein.

Zusätzliche Informationen auf einen Blick

Mit dem Abfall-ABC suchen Sie leicht und schnell die nächste Entsorgungsanlage oder den nächsten Sammelplatz für Altglas. Mit Hilfe der Anfahrtsskizze lässt sich diese dann schnell und einfach finden. Hierfür stehen im Abfall-ABC hunderte Suchbegriffen zur Verfügung.

Und so geht's:

1. App herunterladen, installieren und starten

2. Kostenlos anmelden (einmal registrieren und auf beliebig vielen Geräten gleichzeitig nutzen)

3. Gemeinde, Ortsteil und Straße auswählen

4. Abfallfilter einstellen

5. Fertig!

Abfuhr der Mülltonen

Abfuhr Rest- und Biomüll*

Firma Remondis: Tel.: 08105 / 274 616

Abfuhr Papiermüll*

Wertstoff Bader, Tel.: 08821 / 95 000

Abfuhr Gelber Sack*

Firma Wittmann, Tel.: 089 / 854 86 54

* bei Problemen mit der Abfuhr, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweiligen Firmen.

Altpapiersammlung

Papiersammlung durch die Grainauer Vereine

Die Freiwillige Feuerwehr Grainau sammelt regelmäßig alle zwei Monate, immer am ersten Samstag im ungeraden Monat, ab 7.30 Uhr, von allen Haushalten Altpapier ein - Termine für die Abholung

Die Mitglieder der Krieger- und Soldatenkameradschaft sammeln ebenfalls zweimal jährlich Altpapier ein. Die Termine entnehmen Sie der örtlichen Presse.

Bodenaushub und Bauschutt zeitweiliges Lagern

Zeitweiliges Lagern von Bodenaushub und Bauschutt

Wer Bodenaushub oder Bauchutt ab einer Menge von mehr als 100t auch nur zeitweilig lagert, braucht grundsätzlich ab dem ersten Tag eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung (Ziffer 8.123 des Anhangs I der 4.BlmSchV).

Mehr Informationen zum zeitweiligem Lagern von Bodenaushub und Bauschutt oder wenden Sie sich ans Landratsamt Garmisch-Partenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren:

Christbaum Entsorgung

Nach den Weihnachtsfeiertagen, können Sie Ihren Christbaum am Wertstoffhof zu den üblichen Öffnungszeiten entsorgen.

Gelbe Tonne - Plastikmüll

„Einführung der „Gelben Tonne“ im Landkreis Garmisch-Partenkirchen“

Zum 01.01.2021 löst die „Gelbe Tonne“ den „Gelben Sack“ ab (nicht im Markt Garmisch-Partenkirchen). Die Auslieferung der Erstausstattung im Landkreis Garmisch-Partenkirchen hat bereits begonnen. Hier kurz einige wichtige Informationen zu dieser Umstellung:

Die „Gelbe Tonne“ dient der umweltschonenden Sammlung sogenannter Leichtverpackungen aus Plastik, Metall und Verbundstoffen. Das bedeutet, dass Joghurtbecher und Co. nicht mehr im Sack, sondern künftig lose in der „Gelben Tonne“ landen (ohne Müllbeutel oder Tüten). Für die „Gelbe Tonne“ entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Die „Gelbe Tonne“ gibt es in den Größen 240 l und 1.100 l. Die Regeltonne für private Haushalte (mit bis zu 6 Personen) dürfte der 240 l Behälter sein. Für Mehrparteienhäuser oder system-berechtigte Gewerbebetriebe und Institutionen können auch 1.100 l Behälter bestellt werden.

Bei den ausgelieferten „Gelben Tonnen“ steht unter Umständen noch der Deckel etwas offen. Dies liegt an der Stapelung der Behälter bei der Auslieferung. Nach ein paar Tagen (je nach Witterung) sollte sich dies geben und der Deckel schließen.

Die Erstauslieferung der „Gelben Tonne“ orientiert sich nach dem Behältervolumen der Restmüll-tonne. Bei einer 4-wöchentlichen Abfuhr der „Gelben Tonnen“ ergibt dies bei einem 80 l Restmüll-volumen (2-wöchentliche Abfuhr) eine 240 l (= Regeltonne) für die Abfuhr der Leichtverpackungen.

Sollte die Regeltonne mit 240 l zu groß sein, besteht die Möglichkeit, die „Gelbe Tonne“ mit einem Nachbarn - dem die Tonne u. U. ebenfalls zu groß ist - zu teilen. Anders als bei der Rest- und der Biomülltonne ist dies hier möglich.

Ist das errechnete Behältervolumen zu gering ausgefallen, kann selbstverständlich aufgestockt werden. Änderungen am Behältervolumen können allerdings erst nach Abschluss der Erstauslieferung erfolgen. Mit der Abfuhr der „Gelben Tonne“ haben die Dualen Systeme die Firma Wittmann Entsorgungswirtschaft GmbH aus Gräfelfing beauftragt. Wenn Sie Fragen zur Abfuhr, eine Reklamation oder eine Tonnenbestellung haben, dann wenden Sie sich bitte künftig ausschließlich an das hierfür eingerichtete Service-Telefon: 0800/5890242.

Für vorübergehende Übermengen stehen ab 01.01.2021 zusätzlich 6 Standorte mit Pressmulden für die Sammlung von Leichtverpackungen zur Verfügung. Die Standorte sind voraussichtlich an folgenden Stellen: Wertstoffhöfe Farchant, Eschenlohe, Mittenwald, Oberammergau, Saulgrub und Müllumladestation Schwaiganger. Die Pressmulden sind wie die „Gelbe Tonne“ auch, lose zu befüllen (ohne Säcke).

Die „Gelbe Tonne“ wird erstmals ab Anfang Januar 2021 abgefahren d. h. bis Ende Dezember 2020 sind noch die „Gelben Säcke“ für die Sammlung und die Abfuhr zu benutzen. Vor dem 01.01.2021 bereitgestellte Tonnen können nicht geleert werden, da die derzeit eingesetzten Sammelfahrzeuge über keine entsprechende Schüttungseinrichtung verfügen. Ab 01.01.2021 sind die neuen „Gelben Tonnen“ zur Abfuhr bereitzustellen. „Gelbe Säcke“ werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr abgefahren.

Bei falscher Befüllung eines Behälters (z. B. Altkleider, Batterien/Akkus, Elektrogeräte, Kinder-spielzeug, Papier/Pappe, Rest- und Biomüll, Dämmplatten, Windeln, Katzenstreu), wird dieser mit einem Aufkleber versehen, der den Tonnennutzer bis zur nächsten Abfuhr zur Nachsortierung auffordert. Nur richtig befüllte Gelbe Tonnen werden von der Firma Wittmann entleert.

Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen, sowie Hinweise zur richtigen Abfall-trennung gibt es unter www.muelltrennung-wirkt.de oder www.lra-gap.de.

Grüngutcontainer/Grüngutaktion

Vom 1. April bis 31. Mai sowie vom 1. Oktober bis 30. November besteht die Möglichkeit Grüngutabfälle kostenfrei im Wertstoffhof zu den oben genannten Öffnungszeiten abzugeben.

Im Rahmen der Grüngutaktion besteht die Möglichkeit, jeweils während der gesamten Monate April/Mai sowie Oktober/November Grünabfälle im Wertstoffhof Grainau während der üblichen Öffnungszeiten kostenlos anzuliefern. Bei dieser Sonderaktion werden folgende Grünabfälle kostenlos angenommen:

  • Baum- und Strauchschnitt
  • Laub 

Die Anlieferungen sind auf bis zu 3 m³ pro Gartengrundstück und Sammelaktion begrenzt. Der angelieferte Gehölzschnitt sollte eine Länge von 1 m und einen Durchmesser von 10 cm nicht überschreiten. Grasschnitt wird nicht kostenlos angenommen  - nur gegen Gebühr (wird gewogen)

Für weitere Auskünfte stehen die Abfallberater desw Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen (+49 8821 751 363 oder +49 8821 751 376) zur Verfügung.

Häckselaktion

Im Oktober jeden Jahres, findet eine kostenlose gemeindliche Häckselaktion statt.
Das genaue Datum können sie Anfang Oktober unter der Tel.-Nr. 08821 / 9818-14 erfragen und sich anmelden. Selbstverständlich können Sie uns auch eine E-mail schreiben.

Kontakt bei der Abfallbeseitigung

Abfallberatung Landratsamt Tel. 08821/751-363 und -376, Gebühren- und Tonnenänderungen im Landratsamt Tel.: 08821 / 751-337 und -371; Abfallwirtschaft@lra-gap.de

Papierentsorgung - Wissenswertes

Seit dem Jahr 2004 wird im Landkreis Altpapier über die Papiertonne gesammelt.  Die Entleerung der Papiertonnen erfolgt 4-wöchentlich. Die Nutzung der Papiertonne ist freiwillig.

Kosten und Gebühren

Für die Papiertonne werden derzeit keine Gebühren verlangt, d.h. die Papierentsorgung bleibt im Rahmen des zugeteilten Behältervolumens kostenlos. Für die Auslieferung bzw. bei Änderungen des Tonnenbestandes fällt pro Änderung eine Gebühr in Höhe von 6 € an.

Tonnenzuteilung pro Grundstück

Grundsätzlich gilt, dass der Landkreis nur für die Papierentsorgung der privaten Haushalte zuständig ist. Die Entsorgung von gewerblich anfallendem Papier kann nur im eingeschränkten Umfang erfolgen und wird im Einzelfall geregelt. Die Papiertonne gibt es in den Größen 120 und 240 Liter sowie in Ausnahmefällen 1.100 Liter. Die Tonnenzuteilung (Größe, Anzahl) richtet sich nach der Anzahl der am jeweiligen Grundstück wohnhaften Personen und dem tatsächlichen Anfall. Entsprechende Anträge zur Aufstellung gibt es bei den Gemeindeverwaltungen oder hier.

Abfuhrtermine und Bereitstellung

Abfuhrtermine sind im Abfuhrkalender verzeichnet. Die Papiertonne muss rechtzeitig am Abfuhrtag bis 06:00 Uhr an der nächsten befahrbaren öffentlichen Straße bereitstehen. 1.100 l-Behälter werden von der Abfuhrfirma bereitgestellt.

Außerordentlicher oder hoher Anfall an Papier und Kartonagen

Für den Fall, dass in einem Privathaushalt einmal mehr Papier und Kartons anfallen als die eigene Papiertonne fassen kann, gibt es auch weiterhin an den Wertstoffhöfen die Möglichkeit Übermengen abzugeben.

Altpapiersammlung durch Grainauer Vereine

Termine und Informationen finden Sie auf der "Altpapiersammlungs-Seite"

Problemmüll

An folgenden Terminen können Sie Problemmüll abgeben:

  • Sa. 28.03.2020
  • Sa. 04.07.2020
  • Sa. 17.10.2020

jeweils 13.00 - 15.30 Uhr, Parkplatz am Zugspitzbad

Standort kann sich u.U. kurzfristig ändern. Bitte Tagespresse beachten!

Restmüll - Wissenswertes

Hausmüllabfuhr

Restmüll ist das trotz Abfallvermeidung bei der Getrenntsammlung von Wertstoffen (Altpapier, Altmetall, Altglas, Bioabfall, Grünabfälle, Leichtverpackungen usw.) noch anfallende Abfallgemisch aus Haushalten (Hausrestmüll, Restsperrmüll) und Gewerbebetrieben (Gewerberestmüll).

Restmüll ist nach Maßgabe des § 17 Kreislaufwirtschaftsgesetz und gemäß Abfallwirtschaftssatzung des Landkreises Garmisch-Partenkirchen (§ 6 Abs. 2) der öffentlichen Entsorgungseinrichtung des Landkreises zu überlassen (Überlassungszwang). Hierzu ist jedes bewohnte Grundstück im Landkreis an die Hausmüllabfuhr anzuschließen. Die Mülltonnen werden vom Landkreis zur Verfügung gestellt. Die notwendige Größe der Mülltonne richtet sich nach der Zahl der auf dem Grundstück gemeldeten Personen bzw. nach der Art der Nutzung (§ 15 AWS).

Wir empfehlen die Mülltonnen (durch Beschriftung, Aufkleber oder Ähnliches) zu kennzeichnen um die eigenen Mülltonnen optisch von den Mülltonnen der Nachbarn zu unterscheiden. Verwechslungen – beim Zurückstellen der Mülltonnen - können somit auf einfache Weise ausgeschlossen werden.

Die Mülltonnen können alle 14 Tage zur Leerung bereitgestellt werden. Die Leerungstermine finden Sie auf dem jeweiligen Abfuhrkalender. Die Hausmüllgebühr richtet sich ausschließlich nach dem Behältervolumen (Volumentarif). Für die Auslieferung bzw. bei Änderungen des Tonnenbestandes fällt pro Änderung eine Gebühr in Höhe von 6 € an.

Sondermüllentsorgung

An folgenden Terminen können Sie Sondermüll abgeben:

  • Sa. 28.03.2020
  • Sa. 04.07.2020
  • Sa. 17.10.2020

jeweils 13.00 - 15.30 Uhr, Parkplatz am Zugspitzbad

Standort kann sich u.U. kurzfristig ändern. Bitte Tagespresse beachten!

Speisereste - Wissenswertes

Privathaushalte

Seit 01.01.2014 liefert der Landkreis Garmisch-Partenkirchen seine Abfälle nicht mehr in die Kompostierung, sondern in die neu errichtete Biogasanlage der Gemeindewerke an der Kläranlage in Garmisch-Partenkirchen. Es ist seither möglich auch Speisereste aus Privathaushalten über die Biotonne zu entsorgen.

In diesem Zusammenhang weist das Landratsamt jedoch darauf hin, dass die Madenbildung in der Biotonne durch Fleisch- und eiweißhaltige Speisereste erheblich begünstigt werden kann. Deshalb sollten entsprechende vorbeugende Maßnahmen unbedingt beachtet werden (siehe auch Merkblatt "Biomülltonne im Sommer").

Gewerbliche Anfallstellen

Küchen- und Speiseabfälle, die nicht in privaten Haushalten anfallen, sondern gewerblichen Küchen, dürfen nicht in die Biotonne (§ 4 Absatz 1 TierNebV).

Gewerblichen Speiseresteerzeugern, wie Gaststätten und Einrichtungen zur Gemeinschaftsverpflegung wird empfohlen, anfallende Speisereste über eine private Fachfirma (Speiseresteentsorger) abfahren zu lassen. Gegenüber der kommunalen Restmüllabfuhr hat der gewerbliche Kunde hier den Vorteil einer flexibleren Leerungshäufigkeit (je nach Bedarf, saisonale Schwankungen können besser berücksichtigt werden).

Entsorgungsfirmen

Eine Liste der Entsorgungsfirmen für Speise- und Lebensmittelabfälle können Sie hier einsehen und herunterladen.

Speiseabfälle Lebensmittelabfälle

Sperrmüll

Gegen eine Gebühr von 26,00 Euro können Sie im Rathaus eine Sperrmüllkarte erwerben. Diese kann maximal zweimal im Jahr beantragt werden.

Wertstoffhof Grainau

Der Wertstoffhof Grainau fällt in die Zuständigkeit des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen. Weitere Informationen über Öffnungszeiten, Anfahrt und was Sie am Wertstoffhof abgeben können, erfahren Sie auf der "Wertstoffhof-Seite"